Deutscher Spielepreis

Der Deutsche Spielepreis ist eine Auszeichnung für Gesellschaftsspiele, der von Spielern und Spieleexperten in einer geheimen Abstimmung vergeben wird. Dabei kann jeder Teilnehmer aktuell fünf Spiele wählen. In der Reihenfolge der Nennung erhalten diese dann fünf Punkte bis einen Punkt. Die Gesamtzahl von Punkten bestimmt die Siegertitel. Verliehen wird der Deutsche Spielepreis am Vorabend der Spielemesse in Essen (Internationale Spielertage), der größten Messe für Gesellschaftsspiele der Welt. Ausrichter der Veranstaltung und zugleich Initiator des Deutschen Spielkreises ist der Friedhelm-Merz-Verlag aus Bonn. Vorläufer der Auszeichnung war der Goldene Pöppel.

Der Deutsche Spielepreis wird in mindestens drei Kategorien vergeben: das beste Gesellschaftsspiel, das beste Kinderspiel und der Jury-Preis für die beste Spielanleitung: die Goldene Feder der Stadt Essen. Von Zeit zu Zeit wird ein Sonderpreis vergeben. Der Deutsche Spielepreis (DSP) gilt als Barometer für die besten Vielspielersspiele des Jahres. Dabei handelt es sich um Spiele, die besonders erfahrene Spieler ansprechen, die viele Gesellschaftsspiele kennen und häufig spielen.

Deutsche Spielepreis Hauptpreis

Jahr Spiel Autor Verlag
2015 Auf den Spuren von Marco Polo Daniele Tascini/Simone Luciani Hans im Glück
2014 Russian Railroad Helmut Ohley/Leonhard Orgler Hans im Glück
2013 Terra Mystica Helge Ostertag/Jens Drögemüller Feuerland Spiele
2012 Village Inka Brand/Markus Brand eggertspiele/Pegasus Spiele
2011 7 Wonders Antoine Bauza Repos Production
2010 Fresko Marco Ruskowski/Marcel Süßelbeck Queen Games
2009 Dominion Donald Vaccarino Hans im Glück
2008 Agricola Uwe Rosenberg Lookout Games
2007 Die Säulen der Erde Michael Rieneck/Stefan Stadler Kosmos
2006 Caylus William Attia Ystari Games
2005 Louis XIV Rüdiger Dorn alea/Ravensburger
2004 Sankt Petersburg Michael Tummelhofer Hans im Glück
2003 Amun-Re Reiner Knizia Hans im Glück
2002 Puerto Rico Andreas Seyfarth alea/Ravensburger
2001 Carcassonne Klasu-Jürgen Wrede Hans im Glück
2000 Tadsch Mahal Reiner Knizia alea/Ravensburger
1999 Tikal Wolfgang Kramer/Michael Kiesling Ravensburger
1998 Euphrat & Tigris Reiner Knizia Hans im Glück
1997 Löwenherz Klaus Teuber Goldsieber
1996 El Grande Wolfgang Kramer/Richard Ulrich Hans im Glück
1995 Die Siedler von Catan Klaus Teuber Kosmos
1994 6 Nimmt Wolfgang Kramer Amigo Spiele
1993 Modern Art Reiner Knizia Hans im Glück
1992 Der fliegende Holländer Klaus Teuber Parker
1991 Labyrinth der Meister Max Kobbert Ravensburger
1990 Adel verpflichtet Klaus Teuber F.X. Schmid